Wis­sen­schaft­li­che Tä­tig­keit / Pro­jekt­ar­beitTech­no­lo­gie- und En­er­gie­sys­tem­mo­del­lie­rungIn­sti­tut für Tech­ni­sche Ther­mo­dy­na­mik, Stutt­gart hos German Aerospace Center (DLR)


Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation. In der Abteilung „Energiesystemanalyse“ widmen wir uns einem breiten Spektrum von Fragestellungen aus Energiewirtschaft und Energiepolitik.
Mit Ihrer Arbeit verfolgen Sie mit uns das gemeinsame Ziel, die Aussagekraft und Robustheit modellgestützter Analysen zukünftiger Technologie- und Energiesysteme kontinuierlich zu verbessern. Im Fokus Ihrer Forschung steht die fundierte Untersuchung von vor allem techno-ökonomischen, aber auch infrastrukturellen und ökologischen Aspekten von neuen Technologieoptionen, insbesondere mit Blick auf Potentiale und Entwicklungspfade von Energiewandlungsprozessen. In einem interdisziplinären Arbeitsteam treiben Sie die methodische und inhaltliche Weiterentwicklung von GAMS- und Python-basierten Technologiemodellen sowie deren Kopplung an andere (makro-skalige) Modelle voran und entwickeln entsprechende Forschungsfragen. In verschiedenen nationalen und internationalen Projekten wenden Sie das Modellinstrumentarium an und unterstützen so zum einen die Entwicklung robuster Szenarien der zukünftigen Energieversorgung sowie zum anderen die wissenschaftliche Bewertung von spezifischen Pfaden für die Produktion von synthetischen Energieträgern basierend auf erneuerbaren Energien, für die nachhaltige Wasserentsalzung und Abwasserreinigung sowie für Energiespeichersysteme. Die gewonnenen Resultate Ihrer Arbeit legen Sie durch Konferenzbeiträge und Publikationen in international renommierten Fachzeitschriften dar und vertreten damit das Institut auf verschiedenen Ebenen. Abhängig von Ihrer Qualifikation betreuen Sie neben Master- ggf. auch Promotionsarbeiten.
Darüber hinaus möchten wir Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, um darauf aufbauend zusammen mit Ihnen neue Ideen und Projekte in der modellgestützten Technologie- und Systemanalyse zu skizzieren und zu verwirklichen.
  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) einer ingenieurswissenschaftlichen Fachrichtung (z.B. Wirtschaftsingenieurwesen, Energietechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik), angewandte Informatik, Physik, Volkswirtschaft oder vergleichbarer Disziplinen
  • sehr gute Kompetenzen in der Programmierung mit Python und/oder GAMS
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Energiewirtschaft, insbesondere der erneuerbaren Energien
  • ausgeprägte analytische Denkweise, Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen in der Präsentation und Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • idealerweise langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet von energiewirtschaftlichen Modellierungen und Analysen
  • eine Promotion ist von Vorteil

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Kom ihåg att ange att du hittade dette via MyCareer