Nicht-wis­sen­schaft­li­che Tä­tig­keitFör­der­mit­tel­ma­nage­mentPro­jekt­trä­ger, Ber­lin at German Aerospace Center (DLR)


Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.
Das Kompetenzzentrum Wissenschaftskommunikation (KS-WIK) verantwortet die Koordination und laufende Betreuung der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten Maßnahmen in der Wissenschaftskommunikation. Hierzu zählen die Wissenschaftsjahre, die Bürgerwissenschaften, weitere bundesweite Formate der Wissenschaftsvermittlung sowie komplexe Stakeholder-Prozesse mit Akteuren aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Außerdem betreut das KS-WIK als zentrale Serviceeinheit des DLR Projektträgers (DLR-PT) Aufträge in Kooperation mit anderen Fachbereichen (Bildung für Nachhaltige Entwicklung, EU-Ratspräsidentschaft).
Zu den Aufgaben des KS-WIK zählen die Beratung, die Projektförderung, die Kampagnensteuerung und die Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsformaten (www.forschungsboerse.de, Wissensmagazin „forscher“). Außerdem betreut das KS-WIK politische Gremien, beauftragt Kommunikationsdienstleister und verantwortet das Controlling von Haushaltsmitteln und Etats.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Vertragssachbearbeiterin oder einen Vertragssachbearbeiter, die/der als wichtiger administrativer Ansprechpartner rund um die Förderung der Wissenschaftskommunikation und der Bürgerwissenschaften, die Kampagnensteuerung der Wissenschaftsjahre und die Betreuung unserer Kunden fungiert. Unser Team arbeitet mit flachen Hierarchien, es gibt Raum zur Gestaltung und zur Weiterentwicklung.
Zu den Arbeitsaufgaben zählen insbesondere:
  • Betreuung von Förderrichtlinien, Ausschreibungen (national und europaweit)
  • administrative Steuerung von Beauftragungen im Kommunikationsbereich (Kampagnen, Ausstellungen)
  • Bearbeitung von Anträgen und Angeboten einschl. der Beratung von Antragstellern und Anbietern
  • Abwicklung von Zuwendungen und Verträgen gemäß den gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen
  • Gesamtmittelplanung, Rechnungsbearbeitung und Überwachung des Zahlungsverkehrs
  • teaminterne Qualitätssicherung
  • Kontrolle der Zuwendungen und Aufträge aufgrund der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen
  • Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen sowie Schlussrechnungen

Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung in Teilzeit oder Vollzeit mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Bewerbungsfrist endet am 13. Oktober 2020.
  • abgeschlossenes Wirtschafts- oder verwaltungsorientiertes Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichen Kenntnissen (Bachelor/Diplom FH) wie z. B. Betriebswirtschaft, Public Management, Verwaltungswirt, Bachelor of Law (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht). Alternativ kommt auch eine abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung in Frage, sofern eine berufliche betriebswirtschaftliche Weiterbildung (z.B. Verwaltungsfachwirt oder andere geprüfte betriebswirtschaftliche Fachwirte) abgeschlossen wurde und darüber hinaus eine Berufspraxis (mindestens drei Jahre) in einem betriebswirtschaftlichen Aufgabengebiet nachgewiesen werden kann.
  • selbständige, kooperative und zuverlässige Arbeitsweise
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Planungs- und Organisationsvermögen
  • einwandfreie Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • sicherer Umgang mit moderner Datenverarbeitung, insbesondere Microsoft Office (Word, Excel)
  • grundsätzliche Bereitschaft zu Dienstreisen
  • nachgewiesene Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsverfahrensrechts sind wünschenswert
  • idealerweise berufliche Erfahrungen in der Projektförderung des Bundes und im Vergaberecht

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Remember to mention that you found this position on MyCareer